Informationspflicht nach Art. 13 DSGVO1

1.Verantwortliche Stelle:

Firma: Hermann Jürgensen GmbH
Straße: Mörkenstraße 11
PLZ / Ort: 22767 Hamburg
Telefon: 040 / 30 68 87 -0
E-Mail: info@hermann-juergensen.de
Web: www.hermann-juergensen.de

2.Vertretung
2.1 Geschäftsführender Gesellschafter: Hans-Georg Bothur

2.2 Mit der Datenverarbeitung beauftragt
Name: IT-Dienste360 GmbH
Geschäftsführer: Helmut Fleischer
Straße: Gustav-Adolf-Straße 30
PLZ / Ort: 30167 Hannover
Funktion: Systembetreuung

3.Beauftragter für den Datenschutz
Name: Herr Christopher Lenz
Firma: backoffice360 GmbH
Straße: Gustav-Adolf-Straße 30
PLZ / Ort: 30167 Hannover
Telefon: 0511 / 1247 -220
E-Mail: cl@backoffice360.de

4.Zweckbestimmung der Datenerhebung, -verarbeitung oder –nutzung
Die Hermann Jürgensen GmbH ist ein regionaler Fachhändler für Bürobedarf, Büromöbel und Bürotechnik. Zu den Tätigkeiten zählen die üblichen Aufgaben eines Handelsunternehmens wie Kundenberatung, Auftragsabwicklung und Projektplanungen sowie entsprechende Dienstleistungsangebote.

5. Betroffene Personengruppen und Daten Datenkategorien

 

Personengruppen Datenkategorien
MitarbeiterKontaktdaten, Arbeitnehmerdaten, Bewerberdaten, Daten zur Personalverwaltung
KundenKontaktdaten, Daten zur Abwicklung von Geschäftsabläufen
LieferantenKontaktdaten, Daten zur Abwicklung von Geschäftsabläufen, Leistungsdaten
GeschäftspartnerKontaktdaten, Betreuungsinformationen, Leistungsdaten der Geschäftsbeziehung, Daten zur Abwicklung von Geschäftsabläufen


6.Empfänger oder Kategorien von Empfängern,denen Daten mitgeteilt werden:
Mitarbeiter, Kunden, Lieferanten, Geschäftspartner, interne Stellen mit Beteiligung an den jeweiligen Geschäftsprozessen, externe Stellen die an der Abwicklung von Geschäftsprozessen beteiligt sind, externe Auftragnehmer gem. Art. 28 DSGVO, Kreditinstitute, öffentliche Stellen die Daten aufgrund gesetzlicher Vorschriften erhalten, Versicherungen in Bezug auf Angestellte und Mitarbeiter.

7.Regelfristen für die Löschung von Daten
Die Löschung von Daten erfolgt nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen in ihrer jeweils aktuell gültigen Fassung. Daten, die nicht den gesetzlichen Bestimmungen zur Aufbewahrungsfrist unterliegen, werden nach Wegfall der Zweckbestimmung der Datenverarbeitung gelöscht.

8.Geplante Übermittlung in Drittstaaten
Die geplante Übermittlung von Daten in Drittstaaten findet nicht statt.Eine Datenübermittlung ergibt sich nur im Rahmen zur Vertragserfüllung erforderlicher Kommunikation, sowie anderer im Bundesdatenschutzgesetz ausdrücklich vorgesehener Ausnahmen.